Qualität und Termintreue - wir bringen beides zusammen!
Leidenschaft und Power - für den Projekterfolg!
Unser Ideenreichtum - Ihr Wettbewerbsvorsprung!
Reibungslose Umsetzung - in Perfekter Synergie!

Pressebereich

Alle News aus dem Fertigungsnetzwerk

Hier finden Sei alle Neuigkeiten rund um das Fertigungsnetzwerk und seine Partnerunternehmen.

Einzigartiges Firmenbündnis

“Das Fertigungsnetzwerk” stellt gemeinsames Messeexponat vor

“Das Fertigungsnetzwerk” präsentiert sich als einzigartiges Firmenbündnis auf der AMB in Stuttgart. Vom 13. bis 17. September 2022 wird ein Messeexponat zu sehen sein, das die sieben Partnerunternehmen gemeinschaftlich entwickelt und gefertigt haben.

Limbach-Oberfrohna, Hartmannsdorf, Gelenau, Mülsen: Die Spendenaktion „Gemeinsam mehr erreichen“ geht wieder an den Start. Vereine und soziale Einrichtungen sind herzlichst dazu eingeladen, uns ihre Arbeit vorzustellen. Die besten Ideen werden insgesamt mit ganzen 8.000 Euro belohnt.

Nach zwei Jahren Messepause gehen die Unternehmen von „Das Fertigungsnetzwerk“ wieder an den Start und haben Leckeres im Reisegepäck. Die Besucher erwartet eine eigens für die Messe gefertigte Maschine, die Himbeerschnaps, den „Netzwerk-Geist“, in alkoholischer und nichtalkoholischer Variante in Blechdosen produziert. Darin spiegelt sich das Know-how jedes einzelnen der sieben sächsischen Unternehmen wider und soll die gemeinsame Schlagkraft beweisen, große Projekte realisieren zu können. Auf der AMB in Stuttgart wird nun das Gemeinschaftsprojekt den Interessenten und Kunden in Landtechnik, Maschinenbau, Schienen- und Sonderfahrzeugbau sowie Medizintechnik und Apparatebau vorgestellt.

Bewerbungsstart: Spendenaktion bekommt Zuwachs

Alle Unternehmen von „Das Fertigungsnetzwerk“ aus Limbach Oberfrohna, Hartmannsdorf, Gelenau und Mülsen und die DELTA proveris AG aus Limbach-Oberfrohna vergeben 8.000 Euro an gemeinnützige Projekte

Limbach-Oberfrohna, Hartmannsdorf, Gelenau, Mülsen: Die Spendenaktion „Gemeinsam mehr erreichen“ geht wieder an den Start. Vereine und soziale Einrichtungen sind herzlichst dazu eingeladen, uns ihre Arbeit vorzustellen. Die besten Ideen werden insgesamt mit ganzen 8.000 Euro belohnt.

Mit dieser besonderen Spendenaktion unterstützen die fünf Limbach Oberfrohnaer Unternehmen AMS Technology GmbH, DELTA BARTH Systemhaus GmbH, DELTA proveris AGLimbacher Oberflächenveredelung GmbH sowie OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna A bereits seit 2015 gemeinnützige Projekte in ihrer Region. Bei der letztjährigen siebten Auflage bekam die Spendengemeinschaft Zuwachs: Erstmals beteiligte sich auch die Schwalbe Metallbau GmbH aus Mülsen daran. Dieses Jahr darf sich die Spendenaktion gleich über zwei neue Teilnehmer freuen – die Antares GmbH und die GEMAG Gelenauer Maschinenbau AG beteiligen sich erstmals an der Aktion. Somit stehen bei der diesjährigen achten Auflage 8000€ zur Verfügung.

Führungswechsel bei „Das Fertigungsnetzwerk“

Das Fertigungsnetzwerk verabschiedet Hans-Peter Weise als langjährigen Netzwerk-Chef!

Fuehrungswechsel

Im Dezember letzten Jahres ging der langjährige Netzwerk-Chef Hans-Peter Weise (links) in seinen wohlverdienten Ruhestand. Seit Gründung des Firmenverbundes
„Das Fertigungsnetzwerk“ im Jahr 2009 war er die führende Kraft in allen Belangen. Nach 12 erfolgreichen Jahren übergibt er die Verantwortung nun an Carsten Schmidt, welcher seit 2019 im Firmenverbund tätig ist. Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.

Gemeinsam mehr erreichen

Rekordsumme bei Spendenaktion „Gemeinsam mehr erreichen“

Limbach-Oberfrohna: Bereits zum siebten Mal in Folge würdigte die besondere Spendenaktion „Gemeinsam mehr erreichen“ das soziale Engagement in Limbach-Oberfrohna sowie der Region. Mit einer Rekordsumme von 6.000 Euro unterstützen die ortsansässigen Unternehmen die Arbeit von insgesamt sechs Vereinen oder gemeinnützigen Einrichtungen, die mit ihren Projektideen überzeugen konnten. Dabei bekam die ursprüngliche Spendengemeinschaft bestehend aus der AMS Technology GmbH, Delta Barth Systemhaus GmbH, Delta proveris AG, Limbacher Oberflächenveredelung GmbH sowie OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG in diesem Jahr Zuwachs. Erstmals beteiligte sich auch die Schwalbe Metallbau GmbH aus Mülsen St. Jacob an dem Spendenaufruf.

Bewerbungsstart: Rekordsumme im Spendentopf

Unternehmen aus Limbach-Oberfrohna und Mülsen St. Jacob vergeben 6.000 Euro an gemeinnützige Projekte

Limbach-Oberfrohna/Mülsen St. Jacob: Die Bewerbungsphase der Aktion „Gemeinsam mehr erreichen“ ist gestartet. Vereine und soziale Einrichtungen der Region sind wieder dazu eingeladen, sich und ihre Arbeit vorzustellen. Die besten Ideen werden mit einer finanzstarken Unterstützung belohnt. Diesmal liegt die Rekordsumme von 6.000 Euro im Spendentopf bereit.

Mit dieser besonderen Spendenaktion unterstützen die fünf Limbach-Oberfrohnaer Unternehmen AMS Technology GmbH, Delta Barth Systemhaus GmbH, Delta proveris AG, Limbacher Oberflächenveredelung GmbH sowie OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG bereits seit 2015 gemeinnützige Projekte in ihrer Region. Bei der diesjährigen siebten Auflage bekam die Spendengemeinschaft Zuwachs: Erstmals beteiligt sich auch die Schwalbe Metallbau GmbH aus Mülsen St. Jacob daran.

KulTOURexpress besuchte Grundschule in Rußdorf

Delta Barth sponserte als Kulturpate ein Live-Konzert für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Thomas Müntzer

Limbach-Oberfrohna: Am Mittwoch, dem 16. Juni 2021, machte der KulTOURexpress an der Grundschule Thomas Müntzer in Rußdorf halt. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit einem Live-Konzert der Partyband Rock Ambulance überrascht. Die Gute-Laune-Songs sorgten für super Stimmung, die zum Mitsingen und Mittanzen einlud. Als Kulturpate sponserte die Delta Barth Systemhaus GmbH dieses Event für die Rußdorfer Schule und schenkte den Kindern sowie deren Lehrerinnen und Lehrern damit tolle, unbeschwerte Momente.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu verbessern. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen", um Cookies zu akzeptieren und direkt auf unsere Inhalte zugreifen zu können.