Unser Ideenreichtum - Ihr Wettbewerbsvorsprung!
Reibungslose Umsetzung - in Perfekter Synergie!
Leidenschaft und Power - für den Projekterfolg!
Qualität und Termintreue - wir bringen beides zusammen!

Wir veranstalten einen Tag der offenen Tür & Familientag zum Jubiläum

Das haben sich die ehemaligen "Altvorderen", wie die Firmengründer Albert Melzer und Günther Looß, der langjährige Betriebsteilleiter Karl Hofmann oder der erste Vorstand nach der Wende, Wilfried Weiß, sicherlich nicht träumen lassen, was aus ihrem "Baby", der heutigen GEMAG, geworden ist.

Die wechselvolle Geschichte begann als Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH) "Metall" mit deren Gründung im Herbst 1958. Auf Anweisung des Rates des Bezirkes Karl-Marx-Stadt erfolgte die Verstaatlichung mit der Entstehung des volkseigenen Betriebes VEB Maschinenbau Gelenau im Herbst 1972.

Der eigenständige Betrieb hatte nur eine kurze Lebenszeit, denn bereits 1973 wurde das Gelenauer Werk ein Betriebsteil vom VEB Werkzeugmaschinenfabrik „Hermann Matern“ Magdeburg.

Der Niedergang der DDR brachte viele Veränderungen für die Betriebe und auch für jeden Einzelnen, aber vor allem auch Chancen.

Nach 60 Jahren GEMAG und davon 29 Jahre nach der politischen Wende in der ehemaligen DDR kann man einschätzen, die GEMAG und deren Mitarbeiter haben die Chancen immer gesucht und auch erfolgreich genutzt.

Dafür stehen folgende Fakten:

  • der 2001 errichtete Neubau im Gewerbegebiet Am Gründel an der B95 umfasst heute mehr als 10.000 Quadratmeter Produktionsfläche, ein Großteil davon ist klimastabil oder sogar klimatisiert ausgerüstet,
  • mit dem Neubau 2001 und in den Folgejahren sind mehr als 30 Millionen EURO an Investitionen ins Unternehmen geflossen,
  • 1999 hat die OMEGA Blechbearbeitung GmbH aus Limbach-Oberfrohna die Aktienmehrheit übernommen, heute ist die OMEGA Blechbearbeitung Holding AG 100%iger Aktieneigentümer der GEMAG,
  • in der GEMAG arbeiten aktuell 103 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 8 Auszubildende, 2 Werksstudenten und 2 Praktikanten,
  • die GEMAG fertigt Baugruppen und Präzisionsteile überwiegend für den deutschen Werkzeugmaschinenbau,
  • zu den direkten Exportländern gehören Niederlande, Polen und die Schweiz
  • unser Maschinenpark umfasst vorwiegend CNC-Maschinen. Auf unserer UNIPORT 7000 können wir Teile fertigen bis 10 m Länge, 4 m Breite und 2 m Höhe.

Die bereits erwähnten "Altvorderen" hätten wohl an Märchen gedacht, wenn man erzählt hätte, dass eigene Entwicklungen der GEMAG für Werkzeughandling und Werkzeugspeicher in den Ländern wie Argentinien, Saudi Arabien und Armenien im Einsatz sind oder das Sonderlösungen für Werkzeugmagazine in der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt werden.

In der GEMAG werden Werkzeugmagazine für den weltgrößten Werkzeugmaschinenproduzenten DMG-Mori gefertigt und montiert. Auch zwei verschiedene Typen von Fräsmaschinen werden in Gelenau produziert und als mechanische Komplettbaugruppe an das Fließband in die Herstellerwerke geliefert.

Aber das sind keine Märchen und wenn wir anlässlich unserer 60-Jahrfeier der Gründung der GEMAG unsere Tore für jedermann öffnen, kann sich jeder der möchte, von den Bedingungen und Möglichkeiten der GEMAG überzeugen.

Das wird sein am Samstag, den 02.Juni 2018.

An diesem Tag organisieren und gestalten wir einen Tag der offenen Tür und einen Familientag  nicht nur für unsere Betriebsangehörigen und ihren Familien, sondern für alle Interessenten aus Gelenau und Umgebung.

Was haben wir vor?

Tag der offenen Tür am 02.Juni 2018 von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Führungen durch die Werkhallen für Jedermann. Zeigen Sie Ihren Kindern, Enkeln, Urenkeln und Freunden sowie Bekannten was Maschinenbau heute ist.

Um 12.00 Uhr  

  • Eröffnung von Grill und Gulaschkanone hierzu spielt die Urknall- Westsachsen-Guggemusik auf

Familientag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

  • Eröffnung durch Urknall-Westsachsen-Guggemusik Torwandschießen, Bungee Trampolin, Hüpfburg, Kinderschminken, Ponyreiten
  • Wilde Kerle zeigen wilde Drifts
  • DDR-Legende "Trabant" zum Anfassen
  • Hendrik Seibt und ein buntes Programm der Freien Schule Erzgebirgsblick
  • Eistraum Fischer
  • Für Essen und Trinken ist gesorgt

Am Tag der offenen Tür präsentiert sich auch die Firma LODUR GmbH als neues Unternehmen im Gewerbegebiet (ehemals Opel-Autohaus). Gern können Sie sich über effiziente Energielösungen beraten lassen.