Unser Ideenreichtum - Ihr Wettbewerbsvorsprung!
Reibungslose Umsetzung - in Perfekter Synergie!
Leidenschaft und Power - für den Projekterfolg!
Qualität und Termintreue - wir bringen beides zusammen!

Limbach-Oberfrohna: Die Limbacher Oberflächenveredelung GmbH (LOV) wurde bereits zum dritten Mal in Folge mit dem „besser lackieren. Green Adward“ ausgezeichnet und zählt somit beständig zu den Besten ihrer Branche. Verliehen wird die Auszeichnung von besser lackieren, der Fachzeitung für industrielle Lackiertechnik, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.

„Wir freuen uns sehr darüber, in solch einem hochkarätigen Wettbewerb erneut überzeugt zu haben. Dieser Erfolg bestätigt das seit Jahren verfolgte Konzept der LOV, den stetig steigenden Anforderungen unserer Kunden mit modernster Technik und innovativen Ideen, unter Beachtung von ökologisch nachhaltigen Aspekten, gerecht zu werden“, so Geschäftsführer Dipl.-Ing. Uwe Jentsch anlässlich der Preisverleihung.
Der Benchmark-Wettbewerb ist einzigartig im deutschsprachigen Raum und wurde ins Leben gerufen, um die stärksten Strategien in der industriellen Lackiertechnik zu ermitteln. Gekürt wurden die Gewinner des „Green Award 2015“ im Rahmen des besser lackieren Kongresses, welcher am 25. und 26. November 2015 in Bad Nauheim stattfand.

Green Awad LOV Preisverleihung
Jörg Seiche (li.), Qualitätsmanagementbeauftragter, und Dipl.-Ing. Uwe Jentsch (re.), Geschäftsführer der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH, nehmen den „besser lackieren. Green Award 2015“ entgegen.

Die Limbacher Oberflächenveredelung GmbH siegte in der Kategorie „Lohnbeschichtung – Lackierabteilungen/Lackiererei bis 50 Mitarbeiter“. In allen bewerteten Kriterien – hierzu zählten unter anderem das Leistungs- und Innovationspotential sowie die ökologische Ausrichtung – lag die LOV über dem Durchschnitt der Konkurrenten. In puncto ressourcenschonende Produktion und soziale Ausrichtung erreichte das Unternehmen sogar den Bestwert.
Dieses hervorragende Gesamtergebnis verdankt die Limbacher Oberflächenveredlung somit ihrer Ganzheitlichkeit, ihren effizienten Konzepten sowie ihrer konsequent qualitätsorientierten Organisation. Letztere spiegelt sich in der Praxis vor allem in den zahlreichen Zertifizierungen des Unternehmens wider. So erreichte die LOV als erstes Unternehmen der Lohnbeschichtungsbranche aus den neuen Bundesländern 2004 die Automobilnorm nach ISO TS 16949. Zahlreiche weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften in internationalen Vereinigungen wie der GSB (Qualitätsgemeinschaft für Stückbeschichtung von Bauteilen) und der IQC (Industrial Quality Coating) folgten.

Anschläge inkl. Leerzeichen: 2347