Unser Ideenreichtum - Ihr Wettbewerbsvorsprung!
Leidenschaft und Power - für den Projekterfolg!
Reibungslose Umsetzung - in Perfekter Synergie!
Qualität und Termintreue - wir bringen beides zusammen!

Gemeinsam mehr erreichen

Unternehmen aus Limbach-Oberfrohna und Mülsen St. Jacob vergeben 6.000 Euro an gemeinnützige Projekte

Limbach-Oberfrohna: Bereits zum siebten Mal in Folge würdigte die besondere Spendenaktion „Gemeinsam mehr erreichen“ das soziale Engagement in Limbach-Oberfrohna sowie der Region. Mit einer Rekordsumme von 6.000 Euro unterstützen die ortsansässigen Unternehmen die Arbeit von insgesamt sechs Vereinen oder gemeinnützigen Einrichtungen, die mit ihren Projektideen überzeugen konnten. Dabei bekam die ursprüngliche Spendengemeinschaft bestehend aus der AMS Technology GmbH, Delta Barth Systemhaus GmbH, Delta proveris AG, Limbacher Oberflächenveredelung GmbH sowie OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG in diesem Jahr Zuwachs. Erstmals beteiligte sich auch die Schwalbe Metallbau GmbH aus Mülsen St. Jacob an dem Spendenaufruf.

„Die Aktion ‚Gemeinsam mehr erreichen‘ hat sich inzwischen weit über die Stadtgrenzen von Limbach-Oberfrohna hinaus einen Namen gemacht. Deshalb wollten wir diesmal unbedingt dabei sein. Wir wollten einfach noch mehr Menschen motivieren, sich und ihre Projekte vorzustellen und sich damit für eine Spende zu bewerben. Schließlich waren wir uns sicher, dass auch der Raum Mülsen tolle Ideen bereithält,“ erklärt Marko Seidler, Geschäftsführer der Schwalbe Metallbau GmbH.

Insgesamt 13 Bewerbungen erreichten die Unternehmen 2021. „In diesem Jahr war es wieder besonders schwer, die Gewinner auszuwählen“, berichtet Ingolf Baum, Vorstand der OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG. „Jedes einzelne Projekt hatte etwas ganz Besonderes und beleuchtete einen anderen Aspekt des Lebens. Es erfüllt uns immer wieder aufs Neue mit Hochachtung, wie viel Initiative, Motivation und Herzblut die Vereine und die Mitarbeiter der sozialen Einrichtungen für ihre Sache einbringen.“ Mit der Auszeichnung, in Form einer finanziellen Unterstützung, möchten die beteiligten Unternehmen für diese Arbeit Danke sagen. Die Spendenübergaben fanden traditionell in der Vorweihnachtszeit statt, um den Gewinnern eine besondere Freude zu bereiten.

Folgende Projekte wurden in diesem Jahr für eine Spende ausgewählt:

Mit 1.000 Euro wird die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Steinpleis unterstützt. „Die Jugendfeuerwehr Steinpleis feiert 2021 bereits ihr 50-jähriges Bestehen und ist damit für die Kinder und Jugendlichen des Ortes ein fester Anlaufpunkt für gemeinsame Aktivitäten“, begründet Uwe Jentsch, Geschäftsführer der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH, die Wahl. Mithilfe der Spendensumme gilt es, ein Großraumzelt sowie dazugehörige Feldbetten anzuschaffen. Damit können die 19 Kameradinnen und Kameraden sowie ihre vier Ausbilder anschließend zu Zelt- und Schulungslagern aufbrechen, um Neues zu lernen und Abenteuer zu erleben.

Auch der Feuerwehrförderverein Bräunsdorf e.V. darf 1.000 Euro für die Kinder- und Jugendfeuerwehr des Ortes entgegennehmen. „Der Verein ist sehr engagiert darin, den jungen Leuten nicht nur das Handwerkszeug der Feuerwehr beizubringen, sondern auch die Freizeit durch zahlreiche Ausflüge und Aktivitäten bunt zu gestalten“, wissen Hans-Peter Weise und Dr. Thomas Focke, die Geschäftsführer der AMS Technology GmbH. Von dem Spendengeld erhält die Kinderfeuerwehr einen Bollerwagen, mit dessen Hilfe im Dienst allerhand Utensilien wie Schläuche oder Spiele transportiert werden. Und auch neue Feuerwehr-T-Shirts für die Kleinen stehen auf der Wunschliste.

Über 1.000 Euro freut sich ebenfalls der Haus- und Nutztierverein e.V. aus Glauchau. Mit dem Tiergehege im Carolapark setzen sich die Vereinsmitglieder für den Erhalt alter, heimischer sowie seltener Tierrassen ein. „Damit ist der Park Anlaufpunkt vor allem für Familien aus Nah und Fern“, beschreibt Marko Seidler, Geschäftsführer der Schwalbe Metallbau GmbH. „Man kann außergewöhnliche Tiere wie zum Beispiel Dexter-Rinder, das kleinste und älteste europäische Hausrind, ganz naturnah erleben.“ Auf dem weitläufigen Gelände gibt es immer etwas zu tun. Deshalb wird das Geld unter anderem in die Instandsetzung der Teiche sowie in den artgerechten Aus- oder Neubau von Stallungen und Gehegen investiert.

1.400 Euro erhält die Abteilung American Football des Chemnitzer WSV e.V. 1994 gegründet, spielen bei den Chemnitz Crusaders derzeit über 150 aktive Spielerinnen und Spieler in vier Altersklassen American Football. „Beeindruckt hat uns der außergewöhnliche Teamgeist, der die Mannschaften prägt“, bekräftigen Dr. Uwe Landmann und Olaf Pfeifer, die Vorstände der DELTA proveris AG. „Als Stützpunktverein der Initiative ‚Integration durch Sport‘ stehen Werte wie Courage, Einsatzbereitschaft und Respekt auf und neben dem Platz im Vordergrund.“ Der Verein macht sich vor allem für die Jugendarbeit stark und möchte die Jungs und Mädchen der Chemnitz Claymores, des B-Jugendteams, mit 50 Trikots, also einem komplett neuen Trikotsatz, ausstatten.

Weitere 600 Euro sind für den Kindergarten Zwergenland im Peniger Ortsteil Langenleuba-Oberhain bestimmt. Das Konzept der Kita ist sehr naturnah, was bis zu 86 Kinder zum Forschen, Spielen und Lachen einlädt. „Zum Lernen gehört es einfach dazu, die Dinge selbst auszuprobieren und an den eigenen Erfahrungen zu wachsen“, findet Ingolf Baum, Vorstand der OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG. „Dieses spielerische Lernen wird im Zwergenland auf so vielfältige und kreative Weise umgesetzt, dass wir diesen Ansatz weiter fördern wollen.“ Dementsprechend wird bald eine Außenspielküche die Neugier der Kinder beflügeln, denn das Kochen mit Naturmaterialien macht besonders viel Spaß.

Das Lernen in der Natur und von der Natur steht auch bei dem Projekt der Grundschule Wiederau im Vordergrund. Dort soll der Schulgarten, der Corona-bedingt lange brach lag, nun wiederbelebt und umgestaltet werden. „Uns gefällt vor allem der Gedanke der Nachhaltigkeit“, erklärt Annett Barth, Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH. „Die Kinder sind bei der Aussaat dabei, gießen und pflegen die Pflanzen und ernten im Herbst buchstäblich die Früchte ihrer Arbeit. Außerdem lernen sie in der Küche des Hortes sowie in der Koch-AG, wie sie aus den selbst angebauten Lebensmitteln ein gesundes Essen zaubern können.“ Um dies alles wieder zu ermöglichen, wird die Spende in Höhe von 1.000 Euro dafür genutzt, das Gerätehaus zu renovieren, neue Arbeitsgeräte wie Spaten, Hacken oder Rechen sowie einen neuen Schlauchwagen zu kaufen.

30,15,0,50,2
600,600,60,0,5000,1000,25,2000
100,300,1,50,12,25,50,2,70,12,2,50,2,0,1,5000
1.000 Euro nahm Matthias Weiß (l.) als Vertreter der Feuerwehr Steinpleis von Uwe Jentsch, dem Geschäftsführer der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH entgegen. Das Geld soll in ein Großraumzelt sowie dazugehörige Feldbetten investiert werden. Damit möchte die Jugendfeuerwehr anschließend Zelt- und Schulungslager besuchen. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern
Der Feuerwehrförderverein Bräunsdorf e.V. freut sich über die finanzielle Unterstützung von 1.000 Euro. Bei der Übergabe des Spendenschecks durch Dr. Thomas Focke, Geschäftsführer der AMS Technology GmbH, sind neben der Vereinsvorsitzenden Sandra Gumprecht auch einige Nachwuchskräfte der Kinder- und Jugendfeuerwehr Bräunsdorf dabei, die sich unter anderem einen Bollerwagen als Transportmittel für den Dienst sowie neue Feuerwehr-T-Shirts gewünscht hatten. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern
Ein Scheck in Höhe von 1.000 Euro wurde dem Haus- und Nutztierverein e.V. aus Glauchau durch Marko Seidler (r.), Geschäftsführer der Schwalbe Metallbau GmbH überreicht. Der Vereinsvorsitzende Günter Weise möchte mit dem Geld unter anderem die Teiche des weitläufigen Tiergeheges im Carolapark instand setzen sowie den artgerechten Aus- und Neubau von Stallungen und Gehegen vorantreiben. Der Verein setzt sich für den Erhalt alter, heimischer sowie seltener Tierrassen ein. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern
1.400 Euro gehen an die Chemnitz Crusaders, das American Football Team des Chemnitzer WSV e.V. Den Spendenscheck nahm Birgit Hiebner als Vertreterin der Mannschaften von Olaf Pfeifer (l.) und Dr. Uwe Landmann, den Vorständen der DELTA proveris AG, entgegen. Die Aktion „Gemeinsam mehr erreichen“ unterstützt damit die Neuanschaffung von 50 Trikots, also einem kompletten Trikotsatz, für die Jungen und Mädchen des B-Jugendteams, den Chemnitz Claymores. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern
Dank der Spende von 600 Euro wird eine Spielküche im Grünen für den Kindergarten Zwergenland im Peniger Ortsteil Oberhain Realität. Ingolf Baum, Vorstand der OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG, wurde von der Erzieherin Christiane Fischer und einigen Kindern begrüßt. Die kleinen Köche können sich in ihrer neuen Außenspielküche bald nach Herzenslust bei der Zubereitung von allerhand Naturmaterialien austoben. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern
Die Grundschule Wiederau möchte gern ihren Schulgarten, der Corona-bedingt lange brach lag, wiederbeleben. Dieses Vorhaben wird nun mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützt. Bei der Scheckübergabe durch Annett Barth (r.), Geschäftsführerin der DELTA BARTH Systemhaus GmbH, berichteten die Schulleiterin Daniela Weber (l.) sowie die Schulgartenlehrerin Yvette Wermann von ihren Plänen: Der Betrag soll dazu genutzt werden, das Gerätehaus zu renovieren sowie neue Arbeitsgeräte zu kaufen. Bild: OMEGA
Gemeinsam mehr erreichen
Bild vergrößern

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu verbessern. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen", um Cookies zu akzeptieren und direkt auf unsere Inhalte zugreifen zu können.